Archiv für Juni 2007

Bukarest

30. Juni 2007 | Von

Die osteuropäische Metropole ist aus ihrem Dornröschenschlaf erwacht und hält wieder Hof. Und so kommen sie in Hundertschaften, die internationalen Investoren, Manager und Weltenbummler und erliegen der Schönheit und Lebensfreude einer Stadt, die aus den Schatten der Vergangenheit und in den Euro-güldenen Schein der Gegenwart getreten ist. Während die österreichische Handelsdelegation über die bevorstehende Marktsondierung
[weiterlesen ...]



Sozialsegmentierungssensibilisierung

27. Juni 2007 | Von

Wenn man sich an einem hochsommerlichen Samstag Abend “Wetten dass…” live aus Mallorca ansieht, ist man vor allem eines: selber schuld. Denn der Unterhaltungsdinosaurier aus den 80iger Jahren treibt einem nicht nur wegen der sommerlichen Hitze den Schweiß aus den Poren, sondern auch und vor allem aufgrund der fast bedrohlichen Schwere eines vom Prinzen zum
[weiterlesen ...]



Böse Geister

22. Juni 2007 | Von

Während Frau Merio auf Puls TV die Bienenretterin mimt und mit gar apokalyptischen Thesen zum weltweiten Bienensterben aufwarten kann, greift zeitgleich Frau Pölzl auf ORF1 tief in die Weltuntergangskiste und mahnt im Zombioutfit und mit bedeutungsschwangerem Zyklopenblick vor Kaltem Krieg und kosmonautischem Spionagetum. Und bei allem Verständnis für unterschiedliche Gangarten boulevardesker Weltrettungsversuche, darf hier schon
[weiterlesen ...]



Digestif

21. Juni 2007 | Von

Wenn auf eine Begrüßungsfloskel und die Anwort “Na ja, nicht so prächtig, weil seit Tagen schwere Übelkeit” ein “Sehr schön. Sehr gut” folgt, dann handelt das mitfühlenden Gegenüber entweder mit Kotztüten, oder aber castet für die Doku-Soap “Kotz dich frei”. Warum eigentlich nicht, denn nach selbstentblößenden Quotenschlagern wie “Hilfe, wir bringen unsere Kinder um“, “Hilfe,
[weiterlesen ...]



Zum Kotzen

20. Juni 2007 | Von

Da versucht man den Körper aufgrund der subtropischen Außentemperaturen nahrungstechnisch Richtung Gefrierpunkt zu fahren und initiert damit statt der erhofften Abkühlung ungewollt einen gastrointestinalen Supergau samt Fieberschub. Allein der Gedanke an Tomaten mit Mozarella lassen den Magen dauerrotieren und selbst Herr Pfefferminztee will zwar geschluckt, aber nicht gesäuert werden und nimmt daher auch schupps wieder
[weiterlesen ...]