Jenna Slickbooty

12. April 2011 | Von | Kategorie: Bücherkiste, Web 3.0 oder Fräulein B. und die digitale Wunderwelt

Man liest gerade mit großer Freude den neuesten Douglas Coupland. Frau Knecht hat man davor zwar mit fast noch größerem Vergnügen gelesen. Doch tut sich der Knecht´sche Protagonist John Gruber im direkten Vergleich mit der von Coupland biographierten Lichtgestalt Marshall Mc Luhan schwer. Nein, es ist hier unmöglich Parallelen zu ziehen!

Wenngleich das eigentlich revidiert gehört. Stellt Ersterer doch genau jenen des von dem kanadischen Medienguru beschriebenen Werbung-ist-ein-Striptease-Environment-für-eine-Welt-des-Überflusses-Typus dar. Überflüssig sind wahrscheinlich auch Namensgeneratoren. Ein ebensolcher lässt einen selbst gerade ein wenig ins Horizontale abgleiten. Das World Wide Web macht´s möglich – wusste McLuhan alles schon bevor´s erfunden war. Die Frage nach dem Sinn bleibt weiter ungeklärt. Man hat mit Miss Slickbooty jetzt auf alle Fälle sein Porno Alter Ego – unsinnig, aber unterhaltsam und damit sowas von Web 2.0.!

Marshall McLuhan: Eine Biographie

Gruber geht

Schlagworte: , , , ,

Ein Kommentar auf "Jenna Slickbooty"

  1. Good and in depth article but full of useful information

Schreibe einen Kommentar