Rundumadum – Etappe 3 am Wienrundweg

30. September 2012 | Von | Kategorie: Wanderlust

Vom Lainzer Tor bis nach Alt Erlaa. Und gleich nach 500 Metern CSI-Hermesvilla. Denn am Weg zu gleichnamigem K&K-Lust-und Jagdschlössel lag was im Feld. Zuerst nur als Umriss zu erkennen, dann immer klarer – da liegt ein Mensch. Kopf nach unten in der taunassen Wiese. Alarm!
Nachdem man alle schauerlichen Optionen durchhatte, bewegte sich vermeintliches Gruselobjekt und erklärte erheitert: “Alles in Ordnung – danke!”. Nundenn, die Gelüste der Zweibeiner sind unergründlich – frühmorgendlicher Ganzkörperkontakt mit Mutter Erde offensichtlich eine Disziplin im kaiserlich-königlichen Jagdrevier.

 

 

 

 

 

 

 

 

Vertikales Blanking diesmal unter Franzl und Sisi`s Insignien und schon ging´s im Schlenderschritt in Richtung Kalksburg. Davor wurde am Güterbachtor noch Sekt geschlürft, was die Gehgeschwindigkeit nicht wirklich spritziger machte. Erst als man Aquädukt und Parapluiberg-suchende Neostraßenbahnfahrerinnnen hinter sich gelassen und kurzfristig von einer Omi gestalkt wurde, kam Schwung in die Gruppe und man absolvierte die restlichen Kilometer im beinahe Laufschritt. Dies wurde umgehend mit einer Dreigang-Jause im innerstädtischen Rebhuhn belohnt wurde.

 

 

Schlagworte: , , , ,

Kommentare sind geschlossen