Gute Zeichen – schlechte Zeichen

19. März 2007 | Von | Kategorie: Blickwinkel

In den 80iger Jahren waren wir begeistert. Vom Ritter der Nacht und seinem Auto. Heute sind es die Waldgeister und die Teilchenbahn im Wagen des ehemaligen Staatsoberhauptes. Keine special effects, no sex to sell. Zumindest kein hochglanzverpackter, Botox glattgespritzter, hybrider Cyberverkehr.

Man(n) sehnt sich nach Lippen. Unschuldig jungen von ebendiesen. Nimmt aber auch mit den Nikotonvergilbten des vorhandenen Gegenübers vorlieb. Attacken von Weltekel und Achtelerektionen wechseln einander ab. Einer als Ilse Puck getarnten, radioturnenden Eva Umbauer zum Trotz. Untermalt vom baseline-igen Tacken der Alarmanlage.

Das goldpaillettierte Beischlafutensilienköfferchen wird ob dem Zwang körperlicher Entleerung zum Schwab´schen Fäkalinstrument. Den eigenen Körpersaft nimmt man zum 5 Uhr Tee. Im Kofferraum ist auch noch etwas Heringsalat. Dazwischen Geplenkel über das eigene Nichtsein.

Tristesse deluxe fernab der Prozac geschwängerten Welt der Supermänner und -frauen. Wunderbar und sehr sexy!

Schlagworte: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar