Parallelen

5. März 2008 | Von | Kategorie: Das philosophische Menuett

Angewandte Quantenmechanik macht Angst. Und nicht etwa, weil sich beim US-amerikanischen Wahlkampf langsam aber sicher demokratische Paralleluniversen auftun, die dann vielleicht doch wieder einem Republikaner den Vortritt lassen. Nein, gestern befiel einen schlicht und einfach die Panik, weil die Welt kurzfristig völlig ins Wanken geriet und man sich seines Verstandes mehr als nicht mehr sicher war.

Man ging vormittags in die Apotheke, um ein Rezept einzulösen, stand vorerst in der Warteschlange, da Frau Pharmaziemagistra mit einer Kundin in ein intensives Gespräch über Abnehmpillen verwickelt war, welches mit den ihrerseitigen Worten “Also Schokolade lässt mich seit Präperat XY völlig kalt.” geschlossen wurde. Die Kundin nickte zufrieden und verabschiedet sich. Dann kam man selbst an die Reihe, doch das verschriebene Medikament war nicht vorrätig, so sollte man nachmittags wiederkommen. Gesagt getan.

So betrat man Stunden später wieder den Drogistenladen, wieder Warteschlange und wieder ein Intensivgespräch zwischen Apothekerin und Kundin zum vormittäglichen Thema und den ebendann gehörten Worten zur Schokoladenabstinenz! Deja-vu/-ecouté – Panik!

Magistra wie vormittags – ist okay.
Thema wie vormittags – kann vorkommen.
Kundin wie vormittags – Quantenschaumverschwörungstheorie!!!

Schlagworte: , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar