MA 35

11. März 2009 | Von | Kategorie: Stadtgeschichten

Passanträge sind heuzutage echte Herausforderungen und so fand man sich gestern auf der MA 35 ein, um das Antragssammelsurium auch noch um einen beglaubigten Auszug aus dem aktuellen Geburtsregister zu komplettieren. Und siehe da, der Amtsschimmel hat aufgehört zu wiehern. Statt dessen mehr als freundliches und vor allem hypereifriges Personal und schwupp di wupp hatte man auch schon das gewünschte Dokument samt einer Menge guter Laune, denn die war im Amt ansteckend. Schade nur, dass sich diese nicht auf das Passfoto übertragen ließ, aber da ist terrorbedingt verbrecherischer Mißmut gefragt – sehr unlustig.

Schlagworte: , , , ,

Schreibe einen Kommentar