inSEKTEN

4. Juni 2007 | Von | Kategorie: Blickwinkel

Ganz offensichtlich sind nicht nur Spinnen- und ähnliche Krabbeltiere Nutznießer der klimatischen Mediterranisierung Mitteleuropas, sondern auch so manches versponnenes Ersatzreligions-Konglomerat. Zumindest, wenn man den aktuellen Zahlen der Bundesstelle für Sektenfragen Glauben schenken darf.

Da scheint einigen die Hitze nicht wirklich gut zu bekommen, oder aber gerade doch. Denn die Zeit für findige Möchte-Gern-Erlöser ist reif und die Konkurrenz versteckt sich derweil hinterm Sperrwall. Auch das kann Sinnsuche sein.

10 Kommentare auf "inSEKTEN"

  1. avatar chr says:

    bei dem wort sekten muss ich immer an dieses bild denken, wo auch protestanten als sekte gesehen werden.

  2. avatar bredt says:

    was mich jetzt an die schulzeit erinnert, als eine geografie-professorin der felsenfesten überzeugung war, protestanten seien “sektierer”, und das ende der 1980iger jahre ;-)

  3. avatar chr says:

    seien wir uns mal ehrlich, das sind sie doch auch!

  4. avatar bredt says:

    einspruch! schließlich gehörte ich ungefragter weise ja auch einmal zu dem verein und wenn schon, dann gilt das prädikat der sinnsuchend verwirrten für alle formen der gottesanbetung. schließlich eint sie doch das höchst einträgliche geschäft am markt der seelen. bei der pr-maschinerie auch nicht wirklich verwunderlich, dagegen ist die web 2.0 spielwiese mit ihren pop-ups & co. eine reine krabbelstube ;-)

  5. avatar chr says:

    wie jetzt? du bist protestantin? oh mein gott!

  6. avatar bredt says:

    … evangelisch A.B. getauft – muss ich jetzt auf den scheiterhaufen, herr ministrant ;-)

  7. avatar chr says:

    in zeiten der klimaerwärmung sind scheiterhaufen politisch ja höchst unkorrekt…

    nochwas in diesem zusammenhang, werd da wahrscheinlich hinschauen.

  8. avatar bredt says:

    … puuuhhh, welch glück – hat halt alles doch auch seine gute seite… und ich bevorzuge auch weiterhin den holz- statt diamantweg ;-)

  9. avatar chr says:

    das war übrigens eine sehr spießige veranstaltung. viel zu mathematisch der buddhismus, mit seinen tausenden punkten und energielinien. wer die wohl alle gezählt hat…

  10. avatar bredt says:

    der herr religionsgründer höchstpersönlich, wahrscheinlich… hatte schließlich zeit genug als er unterm feigenbaum saß ;-)

Schreibe einen Kommentar