Highway to Hell

2. November 2007 | Von | Kategorie: Blickwinkel

In einer visualisierten Welt braucht auch der Tod sein allgegenwärtiges Bild und so fühlt man sich auf einer kleinen Landpartie über südoststeirische Landstraßen alsbald an Fährmann Charon erinnert. Der nahm zwar primär münzbestückte Jenseitige in Empfang, doch haben inflationär am Straßenrand aufgebaute, hüfthohe Blumen-Kerzenarrangement auch was Jenseitiges – ganz abgesehen von der Trauerkitschfloristik auf heimischen Friedhöfen.

Das Geschäft mit dem Tod war schon immer ein einträgliches, ob es ihn dadurch erträglicher macht, sei dahingestellt und ob das Geld im Diesseits nicht besser investiert wäre, sowieso.

Schlagworte: , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar