Studienreise Etappe 1

17. April 2009 | Von | Kategorie: Das philosophische Menuett

Etappe 1 Wien – Frankfurt
frei nach dem Motto Celebreties and Lookalikes on the road

Morgens um 4.40 (!!!) Uhr von Nicolas Sarkozy´s taxifahrendem Zwillingsbruder in der schwarzen Riesenlimo abgeholt und zu 80iger-Jahre-Schlager-Tralala zum Flughafen gestartet. Die Studienreise kann beginnen und man selbst mimt für heute mal den “frühen Vogel” und der fängt bekanntlich ja den Wurm – man darf gespannt sein!

Im Flieger lacht ein prettier-than-ever Dave Gahan vom Rondo-Titelblatt, Frau Bruni trällert aus den Bordlautsprechern – Familie Sarkozy heute also sehr präsent – und man selbst findet sich umrahmt von tschechischen Schwarzmetallern und reisst kurzfristig eine Q-Paranoia auf. Prost Mahlzeit! Ersteres dürfte es bei den Herren aus Brünn in der vergangenen Nacht wohl öfters gelautet haben und der David Coverdale Verschnitt sieht auch etwas blass um die Nase aus – vielleicht liegt´s aber auch an der Banane-im-Schritt-abzeichnenden-Engjeans, you never know. Derweil verstinkt der bodenlange Ledermantel des Obergrunzers im Handgepäckfach die neue Reisetasche der Studienreisenden. Nundenn, da will man jetzt nicht allzu pingelig sein, dass Riechorgan ist fürs erste allerdings beleidigt.

Dank aufmerksamer Mitreisender bekommt man dann auch noch mit, dass das irgendwie “bekannte” Gesicht dem saunaaffärigen Hofrat Geiger gehört. Somit ist auch dieses Rätselraten gelöst und man begeistert sich am Aufdruck des Teebechers: “Auch wir bieten schnelle Verbindungen” – wie das Radisson SAS in luftiger Höhe die Aussicht auf ein kostenloses Highspeed Internet in seinen Beherbergungsstandorten bewirbt.

Auf der Fahrt vom Flughafen zum Hotel dann vom big-brother-Jürgen chauffiert. Oder hat auch eine solche Unprominenz bereits Doppelgänger?! Hierzu stellt sich die Frage: Was wurde eigentlich aus Zlatko?!”

Schlagworte: , , , , , , , , ,

2 Kommentare auf "Studienreise Etappe 1"

  1. avatar sirrobyn says:

    dein reisetagebuch fängt ja heiter an. freu mich auf weiteres …

  2. Dein Eintrag klingt ja spannend.

    Kommt bald noch mehr? Ich würde mich freuen.

Schreibe einen Kommentar