Studienreise Etappe 4

23. April 2009 | Von | Kategorie: Bücherkiste, Blickwinkel, Reiselust

Etappe 4 Westbank – Jerusalem
Sunburnt and culture-striken

Holocaust-Gedenktag samt Abstecher in die Westbank mit weiblichem Ozzy Osbourne Double aus dem Kibbutz, kilometerlange Nachtmärsche an der
Uferpromenade und die tägliche Vortragsflut führen bereits zu leichten
Ausfallserscheinungen, die sich vor allem in teeniehaften Lachkrämpfen äußern,
wenn Schweigen angesagt wäre. Man vermutet neben der allgemeinen Cerebral-und-überhaupt-Schwäche den übermäßigen, hummusbedingten Kichererbsenkonsum als Hauptursache dieser vortragstechnisch höchst unsensiblen Nebenwirkung. Da man aktuell auch eine UV-generierte Eigenhaut-Herdplatte am Dekolletée und dem Rücken mit sich herumschleppt, liegt auch die Diagnose “Sonnenstich” durchaus nahe.

Diese physischen wie psychischen Schwächeleien tun dem Speed, mit dem man sich hier durch Land und Leute bewegt, jedoch keinerlei Abbruch und so gab es heute zwischen Grabeskirche und Österreichischem Hospiz neuen Pilgergeschwindigkeitsrekord. “Via Dolorosa” mit Ausrufezeichen und wehendem Volantrock, da kriegen es selbst die hartgesottensten Marktschreier mit der Angst zu tun. Aber schließlich ist das Programm straff und die noch zu generierende Wissensmenge gehörig. Da gilt es auch im Devotionalien-Wunderland keine Zeit zu verlieren. Fest steht, dass man sich langsam aber sicher in der israelisch-palästinensischen Parteienlandschaft besser auskennt als in der heimischen Tagespolitik und doch scheint man noch immer nicht zu wissen, dass man sich einzuschmieren hat, wenn man mittags bei Bruthitze am Strand die zukünftige Frisbee-Olympiasiegerin gibt.

Schreibe einen Kommentar