Schlingensief goes TV

4. Mai 2009 | Von | Kategorie: Bücherkiste, Flimmerkiste, Stadtgeschichten

Schlingensief im Fernsehen – damit hätte man jetzt auch nicht unbedingt gerechnet. Wobei, es traf sich gar nicht schlecht, hatte man sich am Wochenende doch sein neuestes Schriftstück zu Gemüte geführt. Schwere Kost, aber Krebs ist halt auch kein Kinderspiel. Und weil hier Vorbeugung quasi die Mutter der Anti-Böszellen-Entwicklung ist, hat man sich sicherheitshalber gleich mal zur Vorsorgeuntersuchung angemeldet, stellt sich fairerweise aber schon die Frage, ob da nicht vielleicht doch etwas zuviel an Hyperchondrie mit im Spiel ist. Dafür ist man sehr stolz auf den mittlerweile fast souveränen Umgang mit den gerissenen Bänderchens des linken Fußes. Seit vorgestern lässt sich wieder sowas wie ein Knöchel erkennen und man war sogar schon ein klein wenig mit dem Rad unterwegs.

Bei ebendieser Radtour wurde dann auch ein Tel-Aviv-Strand an den Gestaden des Donaukanals entdeckt. Nicht zwingend das lauschigste Plätzchen – es fehlt das Meer. Das hätte man mit dem Neusiedlersee zwar quasi vor der Nase, nur hat der “Kupplungs”fuß da noch was dagegegen – Autofahren geht also vorerst noch immer nicht – der See muss warten. Statt dessen wurde ausgiebig dem Cocooning gefrönt. Ist ja auch Jahrzehnte nach dem Popcorn-Report mehr als en vogue und wenn man sich dann auch noch unachtsam in Richtung Borat-Welt zappt höchst unterhaltsam.

Schlagworte: , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar