aspern UNCOVERED trifft Zeitzeugin

21. Mai 2011 | Von | Kategorie: aspern UNCOVERED, s.o.s. workspace

Dr. Hannah Fischer war 13 Jahre alt, als die Nationalsozialisten in Österreich an die Macht kamen. Als Jüdin veränderte sich ihr Leben damit von einem Tag auf den anderen – grundlegend und lebensbedrohend. Sie konnte mit ihrem Bruder und ihrer Mutter nach England flüchten. Der Vater – ein Rabbiner mit grünem Daumen – hatte einen Garten in Aspern und wollte diesen nicht freiwillig an seine “arischen” Nachbarn “verkaufen”. Er wurde verhaftet und deportiert.

Das s.o.s.-Team traf Frau Dr. Fischer zu einem Vorgespräch in Wien. Am 7. Juni wird sie die 5C Klasse der AHS Heustadelgasse besuchen und den Schülerinnen und Schülern berichten, was es bedeutet als Teenager plötzlich ins Visier politischer Machthaber zu geraten, die einem nach dem Leben trachten.

Ein ausführliches Interview mit Frau Dr. Fischer finden Sie hier

Schlagworte: , , , , ,

Kommentare sind geschlossen