Bretter die die Welt bedeuten

Kasimir und Karoline – eine Begegnung

28. März 2012 | Von

Streckenweise fühlte man sich von den Sprechkanonaden wie erschlagen, wollte am liebsten flüchten, sich die Finger in die Ohren stecken, den Pause-Schalter drücken. Die Präsenz auf der Bühne war alles einnehmend, wie eine mächtige Welle, die über den Publikumsrängen brach. Ödon von Horvath´s Kasimir und Karoline am Residenztheater. Eine Wucht. Ein gnadenloser Regiesseur Castorf, der
[weiterlesen ...]



Schlussapplaus

22. August 2010 | Von

Steirischer Herbst 1995. Grazer Schauspielhaus – “Hurra Jesus, ein Hochkampf!” von Christoph Schlingensief. Christoph Wer? Doch schon ist man wie gebannt und wird es die folgenden 15 Jahre immer wieder sein. Der Meister inszeniert ohne wenn und aber – vortrefflich – und das auf allen Bühnen dieser Welt. Erst vor ein paar Monaten im Burgtheater
[weiterlesen ...]



Insomnia

14. Juni 2009 | Von

Träume sind wunderbar, an lauen Sommernächten überhaupt und wenn sie dann auch noch am Wiener Burgtheater nach dem Skript eines Herrn Shakespeare stattfinden, kaum zu übertreffen. Und so genoss man gestern Abend sprachliche Hochkultur in Form eines Sommernachtstraums und ließ sich nicht zuletzt aufgrund der großartigen Performance eines Udo Samels in den Wald des Oberon
[weiterlesen ...]