Beiträge zum Stichwort ‘ Theater ’

Kasimir und Karoline – eine Begegnung

28. März 2012 | Von

Streckenweise fühlte man sich von den Sprechkanonaden wie erschlagen, wollte am liebsten flüchten, sich die Finger in die Ohren stecken, den Pause-Schalter drücken. Die Präsenz auf der Bühne war alles einnehmend, wie eine mächtige Welle, die über den Publikumsrängen brach. Ödon von Horvath´s Kasimir und Karoline am Residenztheater. Eine Wucht. Ein gnadenloser Regiesseur Castorf, der
[weiterlesen ...]



nach norden

18. Juni 2007 | Von

Totaler Körpereinsatz und Brüllen , dazwischen Gewehrsalven. Der zweite Weltkrieg ist nach Wien gekommen, auf die Bühne. Denn im MQ wurde im Zuge der Wiener Festwochen in Kooperation mit der Volksbühne Berlin “nord” gegeben. Eine Grandguignolade von Frank Castorf nach Lois-Ferdinand Celine, heißt es im Titelzusatz. Und das ist es dann auch, ein Kasperltheater, ein
[weiterlesen ...]



Babel

23. März 2007 | Von

Die Nobelpreisträgerin wird im Akademietheater gegeben. Wiederaufnahme. Die Brisanz und Aktualität ist gleich geblieben. Der Intellekt bleibt dem Körper weiter unterlegen. Zumindest in der öffentlichen Berichterstattung und den heimeligen Wohnstuben. Die Produktionsmaschinen der Kriegsindustrie arbeiten nach wie vor auf Hochtouren. Die menschlichen Reproduktionszweiheiten ebenso. Das Kanonenfutter wird nicht ausgehen. Das Gute noch nicht dauerhaft erfunden.
[weiterlesen ...]